Die ABC-Analyse

In diesem Teil der Artikelserie "Selbst-/Zeitmanagement: Überblick über Methoden und Techniken" hat die ABC-Analyse ihren Auftritt. Sie ist dafür bekannt, schnell einen Überblick über wichtige und unwichtige Aufgaben zu geben. Doch ist das wirklich so?

Machen wir es kurz: Ja, die ABC-Analyse hilft wirklich erstaunlich einfach dabei, Wesentliches von Unwesentlichem zu trennen - und das noch vor dem ersten Kaffee. Alles, was ihr dazu braucht, ist eure To-Do-Liste und einen Stift. Damit markert ihr an, welche Aufgaben welche Priorität erhält.


A steht für sehr wichtige Aufgaben, die ganz oben auf unserer Prioritäten--Liste stehen. Sie müssen von uns selbst erledigt werden und können nicht delegiert werden.


B-Aufgaben sind ebenfalls wichtig, können aber auch mal an Kollegen weitergegeben werden.


C steht für Aufgaben, die im Grunde genommen unwichtig sind, aber trotzdem erledigt werden müssen (z. B. Telefonate, E-Mails, Schriftverkehr und Routineaufgaben). Wenn es geht, dann delegiert diese lästigen Pflichten, notfalls an den Azubi.


Paradoxerweise verbringen wir jedoch mit diesen unwichtigen C-Aufgaben die meiste Zeit. Warum? Weil sie (meistens) die angenehmsten Aufgaben sind. Einen kurzweiligen Plausch am Telefon zu halten ist einfach reizvoller als sich endlich dem 20-seitigen Protokoll zu widmen. Jedoch: C-Aufgaben verhelfen nicht zu langfristigem Erfolg, das tun nur die A-Aufgaben.

Folgende Grundregeln habe ich für euch:

  • Wichtigkeit vor Dringlichkeit (lest dazu auch meinen Artikel Das Eisenhower-Prinzip)
  • volle Konzentration auf wichtige Ziele, sprich auf eure A-Aufgaben
  • jeden Tag an einer (langfristigen) A-Aufgabe arbeiten, aber: Nicht zu viele A-Aufgaben auf einmal angehen! Sonst endet euer Vorhaben im Chaos

Somit erhaltet ihr einen sehr guten Überblick über eure Aufgaben, womit ihr wiederrum eure Ziele auch besser definieren könnt. Das resultiert in mehr Effizienz und verringert Stress - hört sich doch gut an, oder?

Arbeitet ihr mit der ABC-Analyse? Vereinfacht sie euren Alltag?

Die Artikelserie

Bereits in der Artikelserie "Selbst-/Zeitmanagement: Überblick über Methoden und Techniken" erschienen sind "Das Eisenhower-Prinzip", "Die ALPEN-Methode" sowie "Die Pomodoro-Technik".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0