Buchrezension: Lothar Seiwert - Das 1 x 1 des Zeitmanagement

Das 1 x 1 des Zeitmanagement

Lothar Seiwert ist uns allen spätestens seit "simplify your life" gut bekannt. Mit seinen weltbekannten Büchern, die sich schon über 5 Millionen Mal verkauft haben, ist er DER Zeitmanagement-Experte schlechthin. In seiner Lektüre "Das 1 x 1 des Zeitmanagement" fasst er für uns seine besten Tipps kompakt zusammen.

Kurzinfo

Das Buch "Das 1 x 1 des Zeitmanagement" von Lothar Seiwert erschien 2015 im Gräfer & Unze Verlag (GU). Die 89 kurzweiligen Seiten unterteilen sich in vier Kapitel, die sinnvoll aufeinander aufbauen. Ohne viel Außenrum-Gerede bringt der Autor schnell auf den Punkt, was zu einem guten Zeitmanagement gehört und gibt uns konkrete Methoden an die Hand, mit denen wir unsere Zeit besser in den Griff kriegen. 

Das Buch

Zeitmanagement ist ein allgegenwärtiges Thema, das nie "aus der Mode" kommt und mit dem ihr euch auch regelmäßig beschäftigen solltet. Wer seine Zeit gut im Griff hat, vermeidet Stress und wird gelassener - ich bin das lebende Beispiel dafür. Ich plane gerne meine Tage und Wochen, ein festes Ziel vor Augen gibt mir die nötige Struktur. Somit habe ich auch kein schlechtes Gewissen, wenn ich sonntags bei meiner Lieblingsserie ganz faul auf der Couch liege und einfach mal für mich selbst da bin!

 

Wer das auch möchte (oder wie auch immer ihr eure Zeit am liebsten verbringt), sollte sich Lothar Seiwert's Buch "Das 1 x 1 des Zeitmanagement" zu Gemüte führen. Er führt euch Schritt für Schritt zu einem besseren Umgang mit der Zeit heran.

Im ersten Kapitel geht es darum, wo eigentlich unsere Zeit bleibt. Ganz wichtig finde ich dabei den Satz: "Zeit kann nicht gespart bzw. gelagert werden". Das vergessen wir leider nur allzu oft! Egal wie schnelllebig unsere Welt inzwischen ist - ein Tag hat immer 24 Stunden und eine Woche 7 Tage. Es kommt darauf an, wie wir diese Zeit verbringen! Möchten wir das sinnvoll tun (wobei auch nicht in Stein gemeißelt ist, was "sinnvoll" ist; das kann für jeden etwas anderes bedeuten), oder verbringen wir sie mit Stress und Hektik? Um uns selbst zu reflektieren, hat Herr Seiwert Selbsttests und Übungen eingebaut, die das Buch schön auflockern (nicht nur in diesem, sondern in allen Kapiteln). 

 

Nachdem wir nun unsere Zeitdiebe kennen und wissen, wo unsere Zeit bleibt, können wir in Kapitel 2 persönliche Ziele definieren. Herr Seiwert bringt uns verschiedene Zeitmanagement-Methoden nahe, die auch schon hier im Blog Thema waren. Den Überblick findet ihr hier.

 

Im dritten Kapitel geht es um Strategien für mehr Eigenzeit (Stille Stunde, Monotasking, etc.). Für uns Sekretärinnen sollte es hier nichts mehr Neues geben!

 

Interessant wird es im letzten Kapitel namens "Ein neues Zeitbewusstsein entwickeln". Hier wird ganz bewusst auf die eigene Leistungskurve hingewiesen, welche meiner Meinung nach im heutigen Berufsalltag viel zu sehr vernachlässigt wird. Wir sollen alle von 8 bis 17 Uhr volle Power bringen - doch dass es Morgenmenschen und Nachteulen gibt, wird von den wenigstens Unternehmen berücksichtigt. Auch auf Pausen wird meines Erachtens viel zu wenig geachtet. Dabei wird die regenerierende Wirkung, die schon eine fünfminütige Pause mit sich bringt, total unterschätzt! "Das 1 x 1 des Zeitmanagement" ist also definitiv auch ein Buch für die Management-Ebene.

 

Wer ins Buch reinschnuppern möchte: Leseprobe*

Fazit

Wer sich intensiv mit Zeitmanagement beschäftigt oder Lothar Seiwert bereits im Schlaf zitieren kann, wird in diesem Buch nichts Neues lesen. "Das 1 x 1 des Zeitmanagement" ist jedoch eine kompakte Lektüre, die auf wenigen Seiten das Wichtigste zu diesem Thema zusammenfasst. Die kurzen Selbsttests und Übungen lockern das Buch auf und leiten zur Selbstreflexion an. Alles in allem motiviert es zu kleinen Änderungen im Alltag, die aber Großes bewirken können. Wer also keine oder wenige Vorkenntnisse zum Thema Zeitmanagement hat, ist mit diesem Buch bestens bedient. Ansonsten würde ich aber keine Kaufempfehlung aussprechen! Somit gibt es - trotz der schönen Aufmachung und der fundierten Kenntnisse, die einem unkompliziert vermittelt werden - nur 3,5 von 5 Sternen.


Das könnte euch auch interessieren ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0