Erfahrungsbericht zum IHK-Kurs Social Media Manager

Social Media
Bild von Pixabay; Fotograf: geralt

Dass ich viel Wert auf eine stetige Weiterbildung lege, habt ihr sicherlich schon mitbekommen. Neben den berufsspezifischen Kursen - Managementsassistentin, Office-Managerin und wie sie alle heißen - finde ich es auch wichtig, sich auf "untypischen" Gebieten weiterzubilden. Deswegen habe ich im Frühjahr 2015 den Zertifikatslehrgang "Social Media Manager" bei der IHK Würzburg-Schweinfurt absolviert. In diesem Artikel teile ich meine Erfahrungen dazu mit euch: 

Überblick

Der Lehrgang mit insgesamt 100 Unterrichtsstunden ist zwar als "Einsteigerkurs" deklariert, aber es fielen einige Fachbegriffe. Leute, die schon eine Marketingvorbildung haben oder sich auch privat für soziale Medien interessieren, konnten mühelos folgen. Einige meiner MitstreiterInnen hatten jedoch viele Fragezeichen vor den Augen. Das kommt aber auf die Dozenten an!

Die Themen

Die Themen waren sehr breitgefächert und deckten alles Wissenswerte ab. Sie waren grob in sechs Module gegliedert:

  • Modul 1: Begrifflichkeiten und Einsatzmöglichkeiten
    • Grundlagen Marketing und Online Marketing
    • Aufgaben/Kompetenzen eines Social Media Managers und Abgrenzung zum Community Manager
    • Grundlagen Social Media
  • Modul 2: Social Media Plattformen und Tools
    • Überblick über die Plattformen (Facebook, Twitter, YouTube, XING, LinkedIn, Pinterest, Instagram, usw.)
    • Überblick über Tools und Umgang mit ihnen
  • Modul 3: Einbettung in die Unternehmensstrategie
    • Social Media und Unternehmensstrategie
    • Bedingungen/Erfolgsfaktoren
    • Integration
  • Modul 4: Handlungs- und Rechtssicherheit
    • Grundlagen Social Media Recht
  • Modul 5: Monitoring und Controlling
    • Zielgruppenanalyse
    • Social Media Monitoring
    • Socia Media Controlling
  • Modul 6: Planung einer Social Media Strategie für Unternehmen
    • Planungsprozess
    • Umsetzungsprozess
    • Social Media Guidelines

Was in dieser Aufzählung nicht herauskommt ist, dass sich einige Stunden auch um das Thema "Videomarketing" gedreht haben. Wir produzierten sogar ein eigenes Video für YouTube!


Die Dozenten hatten alle ein riesiges Fachwissen (Was allerdings nicht immer gut war: Manche schmissen mit Fachwörtern um sich, dass es nur so krachte!) und bauten reale Beispiele in den Unterricht mit ein. Wir wurden auch sehr gut auf die Prüfung vorbereitet, so dass jeder mit einer guten Note abschließen konnte.


Ob das Zertifikat bei den Unternehmen bereits "angesehen" ist oder noch kritisch beäugt wird, kann ich leider nicht sagen. Laut den Dozenten ist das aber noch im Kommen.

Fazit

Alles in allem also ein Kurs, der sich für Einsteiger definitiv lohnt. Wer bereits erste Erfahrungen hat, kann sich diesen Lehrgang getrost schenken. Sicherlich werdet ihr trotzdem noch das ein oder andere Neue und Wissenswerte mitnehmen, aber dafür lohnt sich der Aufwand und die Kosten nicht. Wenn ihr euch für ein spezielles Thema hinsichtlich Social Media interessiert, googelt lieber nach themenspezifischen Tutorials, Webinaren und MOOCs!

Wer von euch hat den IHK-Kurs zum Social Media Manager auch schon belegt? Hat er euch im Beruf weitergebracht?

Das könnte euch auch interessieren ...

Weiterbildung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0