Microsoft Excel: Blatt und Arbeitsmappe schützen

In Microsoft Excel befindet sich in der Registerkarte "Überprüfen" unter anderem der Punkt "Blatt und Arbeitsmappe schützen". Diese Funktion ist sehr nützlich, wenn mehrere Leute an einer Tabelle arbeiten, gewisse Dinge wie Überschriften aber nicht verändert werden sollen. Wie das funktioniert, erkläre ich dir hier:

-- Werbung --

Blatt schützen

Zuallererst musst du wissen, dass bei einer neuen Excel-Tabelle alle Zellen standardmäßig "gesperrt" sind. Das heißt, wenn du nun einen Blattschutz ohne genauere Angaben anwendest, kann niemand mehr auf diesem Blatt etwas ändern. Ist eine Zelle aber nicht gesperrt, ist diese editierbar. 

 

Wenn du dir nicht sicher bist, ob eine Zelle gesperrt ist, kannst du es prüfen: Wähle per Rechtsklick die fragliche Zelle aus und siehe dir unter "Zellen formatieren" den Schutz ab (und ändere ihn bei Bedarf).

Excel: Blatt schützen

Die Sperrung einer Zelle bzw. die Aufhebung dieser ist auch möglich in der Registerkarte Start in der Gruppe Zellen. Beim Klick auf die Schaltfläche "Format" öffnet sich ein Drop-Down-Menü mit der Funktion "Zellen sperren" (oder, wenn die Zelle bereits gesperrt ist, zum Entsperren). 

Excel: Blatt schützen - gesperrte und nicht gesperrte Zellen

Hast du noch keinen Blattschutz angewendet, wirst du keinen Unterschied feststellen, wenn du deine Tabelle bearbeitest. Die Zellsperrung wird erst aktiv, wenn das Blatt geschützt ist! 

 

Nun sicherst du dein Blatt mit einem Klick auf "Blatt schützen" (entweder in der Registerkarte Start oder unter Überprüfen, Änderungen). Hier kannst du ein Kennwort festlegen (ist aber kein Muss) und genau einstellen, was ein Nutzer darf und was nicht. Dazu gehört u. a. das Formatieren, Einfügen und Löschen von Zeilen und Spalten, Sortieren, Einfügen von Hyperlinks, Formatierung einzelner Zellen und noch ein paar Dinge mehr.

Arbeitsmappe schützen

Wenn du deine komplette Arbeitsmappe schützen möchtest, klicke in der Registerkarte Überprüfen auf "Arbeitsmappe schützen". Daraufhin öffnet sich das Fenster "Struktur und Fenster schützen":

"Struktur" bedeutet, dass z. B. keine Blätter gelöscht und hinzugefügt werden können. Auch die Reihenfolge der Arbeitsblätter kann nicht geändert werden.

 

Vielleicht fällt dir direkt auf, dass "Fenster" grau hinterlegt und nicht auswählbar ist. Das ist ein Überbleibsel aus Vorversionen von Excel, in denen nicht jede Arbeitsmappe ein eigenes Fenster besaß. 

 

Zum Schützen kannst du bei Bedarf, wie auch beim Blattschutz, ein Kennwort eingeben. 

Wie schützt du deine Blätter und Arbeitsmappen in Excel? Benötigst du überhaupt einen Schutz?

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

-- Werbung --

Mehr interessante Artikel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0