Excel für Anfänger: Diese fünf Formeln müsst ihr kennen

Excel für Anfänger

Heute erkläre ich euch kurz und knapp, welche Excel-Formeln ihr selbst als blutigster Anfänger kennen müsst. Aber keine Sorge - diese Formeln sind kein Hexenwerk und wirklich schnell zu erlernen!

SUMME

Das ist wohl die grundlegendste Formel in Excel*. Sie addiert beliebig viele Zahlen miteinander oder auch bis zu 30 Zahlen, die sich nicht in einer zusammenhängenden Zeile oder Spalte befinden.

 

Übrigens: Es gibt keine SUBTRAHIEREN-Formel! Um Zahlen zu subtrahieren, müssen alle Zellen in negative Werte umgewandelt und dann mit der SUMME-Funktion ausgerechnet werden.

MIN

MIN steht für Mindestens. Diese Formel gibt den kleinsten Wert euer ausgewählten Zellen zurück.

MAX

MAX bildet das Pendant zur MIN-Formel und steht für Maximal. Ihr könnt es euch denken: MAX zeigt euch den größten Wert der markierten Zellen an.

WENN

Die WENN-Formel erklärt sich am besten an einem Beispiel: WENN ich innerhalb von 30 Tagen zahle, DANN erhalte ich Rabatt, SONST muss ich den regulären Preis zahlen.

MITTELWERT

Diese Formel errechnet - wie der Name ja schon sagt - den Mittelwert aus den ausgewählten Zellen. 

SVERWEIS

Diese Formel lässt sich leider nicht so einfach in zwei Sätzen erklären. Nur soviel: Der "senkrechte Verweis" dient dazu, Spalten nach einem gewissen Kriterium zu durchsuchen (wenn ihr Zellen durchsuchen wollt, benötigt ihr den WVERWEIS - das W steht für waagrecht).

Wie genau das funktioniert, erkläre ich euch hier.

Und das waren auch schon die fünf Formeln, die jeder - egal ob Sekretärin oder Manager - in Excel* kennen und beherrschen sollte. Gut, der SVERWEIS benötigt anfangs vielleicht etwas Übung, aber die anderen Formeln sind wirklich easy, oder?

Welche Excel-Formeln sollten wir Sekretärinnen eurer Meinung nach noch kennen und beherrschen?

Das könnte euch auch interessieren ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0