Microsoft Excel für Anfänger: 5 grundlegende Formeln

In diesem Artikel erkläre ich dir kurz und knapp, welche Excel-Formeln du selbst als blutiger Anfänger kennen musst. Doch keine Sorge: Diese Formeln sind kein Hexenwerk und schnell zu erlernen!

-- Werbung --

SUMME

Excel-Formeln: SUMME

Das ist die grundlegendste Formel in Microsoft Excel. Mit der SUMME-Formel kannst du beliebig viele Zahlen miteinander addieren. Sie summiert auch bis zu 30 Zahlen, die sich nicht in einer zusammenhängenden Zeile oder Spalte befinden. 

 

Übrigens: Es gibt keine SUBTRAHIEREN-Formel! Um Zahlen zu subtrahieren, müssen alle Zellen in negative Werte umgewandelt und mit der SUMME-Funktion ausgerechnet werden.

MIN

Excel-Formeln: MIN

MIN steht auch in Excel für Mindestens. Diese Formel gibt den kleinsten Wert deiner ausgewählten Zellen zurück.

MAX

Excel-Formeln: MAX

MAX bildet das Pendant zur MIN-Formel und steht für Maximal. Du kannst es dir denken: MAX zeigt dir den größten Wert der markierten Zellen an.

WENN

Excel-Formeln: WENN

Die WENN-Formel erklärt sich am besten an einem Beispiel: WENN du innerhalb von 30 Tagen zahlst, DANN erhältst du Rabatt, SONST musst du den regulären Preis zahlen.

MITTELWERT

Excel-Formeln: MITTELWERT

Diese Formel errechnet - wie der Name schon sagt - den Mittelwert aus den ausgewählten Zellen.

SVERWEIS

Excel-Formeln: SVERWEIS

Diese Formel lässt sich leider nicht in zwei Sätzen erklären. Doch soviel sei gesagt: Der "senkrechte Verweis" dient dazu, Spalten nach einem gewissen Kriterium zu durchsuchen. Wenn du Zellen durchsuchen möchtest, benötigst du den WVERWEIS (das W steht für Waagrecht). 

 

Wie der SVERWEIS im Detail funktioniert, habe ich in einem extra Artikel zusammengefasst. Zu dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung geht es hier

Welche Excel-Formeln sollte eine Sekretärin deiner Meinung nach noch anwenden können?

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden:

-- Werbung --

Mehr interessante Artikel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0