Excel Tipps: Wie ihr Wochenenden optisch hervorhebt

Ihr habt Fragen zu den Microsoft Office Programmen? Ich helfe euch!

 

Eine Frage von einer ehemaligen Kollegin:

"Anja, ich habe immer wieder mit Excel-Tabellen zu tun, in denen ein ganzer Monat tageweise abgebildet ist. Auf den ersten Blick kann ich leider nicht erkennen, welche Tage ein Samstag oder ein Sonntag sind. Wie löse ich das schnell und einfach, ohne jeden Tag manuell einfärben zu müssen?"

Im Prinzip ist das ganz einfach, denn Excel hat hierfür ein schönes Tool parat: Bedingte Formatierungen! Ich erkläre euch, wie das funktioniert:

Vorneweg zeige ich euch, wie die Excel*-Tabelle in meinem Beispiel aussieht:

Die Tabelle ist natürlich für den ganzen Monat, sprich es geht noch bis zur Zelle A31, in dem der 31.12.2016 steht.

 

 

Als ersten Schritt zu einem farbenfrohen Wochenende markiert ihr sämtliche Daten, sprich A1:A31.

 

Im zweiten Schritt wählt ihr über die Registerkarte Start "Bedingte Formatierung" und dort "Neue Regel" aus.

Im Fenster, das sich nun öffnet, klickt ihr auf den letzten Regeltypen namens "Formel zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen verwenden" (siehe Grafik weiter unten).

 

Nun fragt euch Excel* nach einer Formel, die folgendermaßen aussieht:

 

=Wochentag(A1;2)>5

 

Wenn ihr jetzt nur Bahnhof versteht - keine Sorge, ich erkläre es gleich. Aber zuvor müsst ihr noch das Format festlegen, wie ihr die Wochenenden hervorheben wollt. Wie wärs mit einem Hintergrund in eurer Lieblingsfarbe?

Und schon seid ihr fertig! Die Wochenenden werden nun in einer Farbe angeleuchtet, die ihr ausgewählt habt. Bei mir sieht es so aus: 

Aber bestimmt wollt ihr auch noch wissen, wie diese komische Formel funktioniert. Hier die Erklärung:

 

Als Zellbezug haben wir A1 gewählt. Da Excel* klug ist, müssen wir für A2 die Formel nicht erneut eingeben; Excel erkennt es automatisch und ersetzt die Bezüge für alle anderen Zellen von selbst. 

 

Mit der 2 hat es Folgendes auf sich: Bei der Funktion Wochentag beginnt Excel* bei Sonntag mit dem Zählen. Sonntag erhält den Wert 1, Montag 2, usw. bis es schließlich beim Wert 7, der für Samstag steht, angekommen ist. Damit Excel also bei Montag beginnt, wählen wir 2.

 

Ihr seht also: Auch dieses Problem ist ganz schnell und einfach gelöst!

Habt ihr noch andere Lösungsansätze, um Wochenenden in Excel optisch hervorzuheben? 

Das könnte euch auch interessieren ...

Aus der Kategorie MS Office:

Artikel "Excel 2013 Tipps: Blitzvorschau"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0