Ordnung und Organisation vor und während des Fernstudiums

Über Erfolg und Niederlage entscheiden manchmal winzige Dinge. Anders ist das auch nicht bei einem Fernstudium. Ohne eine verbindliches Zeitmanagement werdet ihr bald ins Straucheln geraten (wie ein gutes Zeitmanagement während einer Fern-Weiterbildung funktioniert, könnt ihr hier nachlesen).

Nicht weniger wichtig ist eine gewisse Ordnung und Organisation, die ihr euch noch vor Beginn der Weiterbildung schaffen solltet. Wie das konkret aussehen kann, zeige ich euch heute. 

Platz schaffen

Ideal ist es natürlich, wenn ihr einen Raum habt, den ihr einzig und allein fürs Lernen nutzen könnt. Das ist jedoch nur die Wunschvorstellung; die meisten von uns sind wohl schon froh, wenn sie etwas Platz für einen eigenen Schreibtisch* entbehren können. Doch ein eigener Schreibtisch sollte schon das Minimum sein!

Räumt diesen frei von allem, was ihr nicht für das Lernen benötigt. Kaffeetassen, unzählige Stifte, nicht benötigte Dokumente, die Sonntagszeitung: Das alles gehört nicht zu euren Lernutensilien! (Mehr zu Lernutensilien lest ihr im nächsten Absatz.)

 

So sieht es bei mir aus:

Ich wohne mit meinem Partner in einer 4-Zimmer-Wohnung; wir haben also den Luxus, dass sich jeder in seinen eigenen Raum zurückziehen kann. Während das Zimmer meines Freundes tatsächlich als Büro* fungiert, ist mein Zimmer ein Mix aus Bibliothek (mein Bücherregal fasst über 100 Bücher), Sport-/Gymnastikraum und eben auch Büro bzw. Lernzimmer. Mein Schreibtisch ist jedoch voll und ganz reserviert für meine Weiterbildung. Hier befinden sich tatsächlich nur meine Lernhefte sowie mein Laptop*. Stifte & Co. sind in Schubladen verstaut, mein Tablet hat seinen Platz im Wohnzimmer (wozu ich ein Tablet brauche, lest ihr im nächsten Abschnitt). Was ich während des Lernens benötige - z. B. einen Kugelschreiber, einen Block und einen Textmarker - hole ich heraus, wenn ich es tatsächlich benötige. Wenn ich fertig bin, werden diese Sachen direkt wieder verräumt. Denn wer bekommt schon Lust aufs Lernen, wenn er einen vollgemüllten Schreibtisch vor sich hat? 

Lernutensilien

Für manche reicht eine Block und ein Kugelschreiber. Andere benötigen fünf verschiedenfarbige Marker, ein Lineal, Tipp-Ex in rauen Mengen und diverse Post-it-Zettel. Zu welchem Typ ihr gehört, merkt ihr spätestens nach dem zweiten Lernheft. (Und denkt daran: Hier gibt es kein "Richtig" oder "Falsch" - Hauptsache, ihr entwickelt ein für euch passendes System!)

 

So sieht es bei mir aus:

Ich lerne auf zwei Arten: Wenn ich zuhause lerne, dann tue ich das an meinem Schreibtisch mit dem physischen Lernheft, einem Textmarker, einem Kugelschreiber und einem Schreibblock. Ansonsten ist mein Schreibtisch leer; auch mein Laptop muss in dieser Zeit an anderer Stelle Platz nehmen. Wenn ich etwas nachschlagen möchte oder nicht verstehe, notiere ich mir das und suche dazu im Anschluss an meine Lernsession weitere Infos im Internet oder in einem meiner Bücher.

Doch gerade, wenn ich unterwegs bin, lerne ich lieber mit meinem Tablet*. Glücklicherweise könnt ihr bei der SGD die Lernhefte als pdf-Datei herunterladen. Diese speichere ich direkt auf meinem Tablet und lese dort den Lernstoff durch. Meine Zusammenfassung mache ich direkt in einem Word-Dokument, in seltenen Fällen oder für meine Gedankengänge benutze ich auch noch einen kleinen Schreibblock.

Organisation

Was die zeitliche Organisation eines Fernstudiums angeht, habe ich die wichtigsten Punkte in einem meiner letzten Artikel bereits zusammengefasst. Doch es gibt noch mehr zu organisieren, vor allem, wenn ihr Vollzeit arbeitet, Kinder oder eine andere zeitaufwändige Verpflichtung habt. Könnt ihr euch genug Freiräume schaffen (und damit ist nicht nur ein eigener Schreibtisch oder ein anderer Platz gemeint, an dem ihr in Ruhe arbeiten könnt)? Habt ihr ein funktionierendes Netzwerk aus Freunden und Verwandten, die im Notfall mal auf die Kinder aufpassen oder euch andere Verpflichtungen abnehmen können? Steht euer Partner hinter euch? Wie flexibel sind eure Arbeitszeiten? Stellt euch euer Arbeitgeber für die Prüfung frei? All das solltet ihr bereits im Vorfeld eines Fernstudiums genau abwägen!

Wie sieht euer Platz zum Lernen aus?

Das könnte euch auch interessieren ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0