Ordnung im Büro - Büromaterial

Chaos beim Büromaterial

Kennt ihr das auch? Ihr öffnet diesen einen Schrank, und schon fallen euch Briefumschläge, Tacker und Stifte entgegen? Solche Schränke gibt es leider viel zu oft im Sekretariat. Wenn ihr Glück habt und nicht für die Bevorratung des Büromaterials zuständig seid, gibt es aber bestimmt eine Schublade, in der Locher, Textmarker und Co. kreuz und quer umher fliegen. Wie ihr Ordnung in das Büromaterial-Chaos bringt, zeige ich euch in diesem Artikel:

Schritt 1: Raus damit!

Als erstes solltet ihr euren Schrank (oder die Schublade), in der das Büromaterial lagert, komplett ausräumen. Wenn ihr jetzt sagt "Dafür habe ich keine Zeit" - nehmt sie euch! Denn sonst fangt ihr zig Mal von neuem mit dem Aufräumen an, weil sich in den Ecken und zwischen Papierstapeln noch Dinge verbergen, die ihr eigentlich mit anderen Sachen zusammenfassen wolltet. Also: Raus mit dem Büromaterial!

Schritt 2: Putzen :)

Nein nein, diesen Schritt dürft ihr nicht überspringen! Denn wie oft ist euer Schrank oder die Schublade komplett leer? Eben! Nutzt diesen Zeitpunkt und wischt die Regalböden feucht aus. Ihr werdet erstaunt sein, was alles an eurem Lappen kleben bleibt. ;) 

Schritt 3: Sortieren

Nun kommt die eigentliche Aufgabe: (Aus-)Sortieren des Büromaterials. Geht dabei nach dem Prinzip "Gleiches gehört zu gleichem" vor. Dann seht ihr auch direkt, ob ihr fünf Tacker und sieben Locher habt. Überflüssiges könnt ihr verschenken, oder, wenn es nicht mehr funktioniert, gleich wegschmeißen. Denn wer braucht schon einen Jahresvorrat an Kugelschreibern und Heftklammern? Ausgetrocknete Stifte gehören ebenso in den Papierkorb wie verschmutztes Briefpapier und nicht mehr klebende Post-its. 

Schritt 4: Zusammenfassen

Nachdem ihr jetzt so schön aus- und vorsortiert habt, solltet ihr für euer Büromaterial passende Boxen oder Behältnisse besorgen und auch beschriften. So fliegt nichts mehr unkontrolliert in eurem Schrank oder eurer Schublade herum, alles bekommt einen festen Platz. Praktischer Nebeneffekt: Eure Kollegen haben durch die Beschriftung ebenfalls den vollen Durchblick. Die Suchzeiten nach selten gebrauchten Dingen wie Magnete oder Ersatzlinealen werden dramatisch verringert!

Schritt 5: Rein damit!

Nachdem euer Schrank oder die Schublade nun in neuem Glanz erstrahlt, Überflüssiges und Kaputtes weg ist und das restliche Büromaterial sinnvoll in beschrifteten Boxen zusammengefasst wurde, könnt ihr nun wieder alles einräumen. Achtet darauf, dass oft Benötigtes wie Briefumschläge vorne in Griffnähe bereitsteht, unwichtigere Sachen kommen nach hinten.

Wenn ihr fertig seid, vergesst nicht eure neu gewonnene Ordnung zu feiern! :)

Extra-Tipp: Die "Das brauchen wir bald wieder"-Liste

Wenn ihr das Büromaterial nicht nur verwaltet, sondern auch für die Beschaffung zuständig seid, hängt euch an die Innenseite eures Schrankes eine Liste. Wenn ein Kollege z. B. Kugelschreiber aus dem Schrank nimmt und sieht, dass nur noch wenige vorrätig sind, kann er in diese Liste direkt eintragen, dass Kugelschreiber auf die nächste Bestellliste gehören. Das erspart euch Arbeit und Zeit, denn durch die Liste seht ihr auf einen Blick, was bestellt werden muss. 

Wie haltet ihr Ordnung mit eurem Büromaterial?

Das könnte euch auch interessieren ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0