10 Tipps für eine bessere Konzentration - den ganzen Tag über!

bessere Konzentration
Bild von Pixabay; Fotograf: stokpic

Auf der Arbeit wollt ihr natürlich keine Fehler machen und den ganzen Tag über volle Power bringen. Damit das funktionieren kann und ihr volle Konzentration für eure To Do's aufbringen könnt, habe ich 10 Tipps für eine bessere Konzentration zusammengeschrieben. Probiert es aus!

1. Räumt euren Schreibtisch frei

Was befindet sich links und rechts neben euch? Nichts? Und wie sieht es vorne aus? Nur der Bildschirm? Super! Falls nicht: Lest meinen Artikel, wie ihr euren Schreibtisch richtig freiräumt (hier entlang). Denn das hilft ungemein dabei, sich auf die aktuelle Tätigkeit zu konzentrieren und nicht durch unerledigte Aufgabenstapel abgelenkt zu werden!

2. Eins nach dem anderen - ohne Multitasking!

Multitasking ist der Konzentrationskiller schlechthin und sorgt für vermeidbare Flüchtigkeitsfehler. Besser: Arbeitet step-by-step ein To Do nach dem anderen ab. 

3. "Stille Stunde" - Anrufbeantworter an, Konzentration ein!

Wenn das Telefon den ganzen Tag non-stop klingelt und ihr von E-Mails regelrecht erschlagen wird, schaltet die Elektronik doch einfach mal "stumm". Das Pop-Up-Kästchen für eingehende E-Mails lässt sich in den Optionen ausschalten (alternativ könnt ihr euer E-Mail-Programm natürlich auch einfach schließen), und das Telefon kann sicherlich mal auf einen Kollegen oder auf den Anrufbeantworter umgeleitet werden. Ihr werdet in dieser herrlichen Stille viel effizienter und konzentrierter arbeiten!

4. Bewegung! 

Sport ist nicht Mord, sondern ein wahrer Jungbrunnen - auch für das Gehirn! Wer sich regelmäßig körperlich betätigt, steigert seine Konzentration. Und wer auf der Arbeit zwischendurch mal aufsteht und eine kleine Runde durchs Haus dreht, wird gleich merken, wie er durch den Ortswechsel einen neuen Konzentrationsschub erlangt.

5. Regelmäßige Pausen

Wenn ihr mit der Pomodoro-Technik arbeitet (wie das funktioniert, könnt ihr hier nachlesen), macht ihr automatisch regelmäßig Pausen. Und das ist auch gut so! Denn euer Gehirn kann nicht acht Stunden durchgehend volle Power bringen, es muss auch mal durchschnaufen dürfen. 

6. Frischluft

Lüftet euer Büro regelmäßig und geht in euren Pausen vor die Tür. Die frische Luft wird euch und eurer Konzentration richtig gut tun!

7. Viel trinken

Eine gute Durchblutung ist wichtig für eure Konzentrationsfähigkeit. Damit euer Blut schön zirkulieren kann, ist eine hohe Flüssigkeitszufuhr in Form von Wasser und ungesüßten Tees enorm wichtig. Ideen für gesunde Getränke findet ihr hier.

8. Richtig essen

Damit euer Gehirn konzentriert bleiben kann, braucht es Omega-3-Fettsäuren. Das gibt es reichlich in fettem Seefisch wie Makrele und Lachs, oder auch im berühmten Studentenfutter (bzw. in den Nüssen). Probiert auch mal Walnüsse aus. Ob sie nur zufälligerweise die Form eines Gehirns haben ... ? 

9. Genug schlafen

Nur wer ausgeruht ist, kann volle Leistung bringen. Vier Stunden oder gar weniger Schlaf pro Nacht sind definitiv kein wertvoller Beitrag für eine bessere Konzentration. Wie ihr eure Schlafqualität verbessern könnt? Lest dazu meinen Artikel "So schlaft ihr besser"!

10. Wiederkehrende Gedanken aufschreiben und "entsorgen"

Das Gedankenkarussell dreht sich mal wieder? Stoppt es! Wenn ihr nicht wisst, wie das gehen soll, probiert es mal damit: Schreibt euren störenden Gedanken auf ein Blatt Papier. Dann streicht ihr es mit einem dicken roten Edding durch, zerknüllt es und schmeißt es voller Elan in den Papierkorb. Alternativ könnt ihr den Zettel auch in winzig kleine Stückchen zerreißen.

Hat's geklappt? 

Was sind eure Tipps für eine bessere Konzentration?

Das könnte euch auch interessieren ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0