Ordnung im Büro - Fünf Tipps zum Aufräumen

Ordentliches Büro
Bild von Pixabay; Fotograf: PIX1861

Auf meinem Schreibtisch? Nur das, was ich täglich in die Hand nehme.

In meinen Ordnerschränken? Halbleere Ordner und viel freie Fläche.

In den sonstigen Schränken? Kleine Vorräte an Büromaterial (Klammern, Briefumschläge, etc.).

In meinem Rollcontainer? Ein paar Stifte, ein Lineal, ein Vorrat an Hauspostumschlägen, Stempel und verschiedenfarbige Post-its. Natürlich fein säuberlich eingeordnet. Und sonst? Nichts!

Wie ihr das auch schaffen könnt? Hier habe ich fünf praktische Tipps für euch: 

Tipp 1: Nur das Nötigste aufbewahren

Niemand braucht zehn Kugelschreiber, zwölf Fineliner und fünf Lineale. Behaltet nur das, was ihr wirklich benutzt (mindestens einmal im Monat!) und einwandfrei funktioniert. 

Tipp 2: Krimskrams verbannen

"Krimskrams" hat auf eurem Schreibtisch nichts verloren. Genauso wenig aber in verstaubten Schubladen, die nur alle heilige Tage mal geöffnet werden. Seid hier rigoros und sortiert aus! Sind die Sachen noch gut, verschenkt sie weiter (aber bitte nur an jemanden, der diese Sache auch wirklich gebrauchen kann). Ansonsten: Ab in den Müll damit!

Tipp 3: Stapel sind verboten

Habt ihr auch ein Ablagefach, in das ihr alles Mögliche legt, nur damit es aus eurem Blickfeld verschwindet? Ein Stapel mit ungelesenen Zeitschriften? Oder noch schlimmer: Ein Stapel mit unerledigten Aufgaben? Dann schafft diese Stapel ab! Unterlagen werden in die entsprechenden Ordner oder Mappen einsortiert, Zeitschriften und Zeitungen werden "seziert" (schneidet das heraus, was ihr lesen wollt und legt es in einer Mappe ab, der Rest kommt weg). 

Wenn ihr genauer wissen wollt, wie ihr eure Stapel loswerdet, lest hier weiter.

Tipp 4: Papier kritisch sichten

Überquellende Ordner und Mappen machen keinen Spaß. Ihr findet dort nichts mehr, eventuell gehen sogar wichtige Infos verloren. Nehmt euch deshalb jeden Ordner und jede Mappe einzeln vor und sortiert aus: Veraltetes kann in den Müll, genauso wie mehrfache Infos. Wenn ein Ordner/eine Mappe zu voll ist, legt euch Neue an. 

Mehr zum Thema Ordnermanagement gibt's hier zu lesen.

Tipp 5: 20 Minuten vor Feierabend: Aufräumen!

Verlasst euer Büro nie als Saustall. Das gilt insbesondere für euren Schreibtisch! Legt alle Dinge, die ihr im Laufe des Tages gebraucht habt (Stifte, Locher, USB-Sticks, ...) zurück an ihre Plätze. Notizzettel können in den Müll, unerledigte Aufgaben kommen in die dafür angelegten Mappen oder Ordner (und diese wiederrum in den Schrank). Dann startet ihr am nächsten Morgen entspannt in den Tag!

Wie haltet ihr euer Büro ordentlich? 

Das könnte euch auch interessieren ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0