Urlaub Spezial: Warum ihr unbedingt im Büro sein solltet, wenn euer Chef Urlaub hat

Im Büro sein, wenn der Chef Urlaub hat
Bild von Pixabay; Fotograf: Unsplash

Ich kenne viele Sekretärinnen, die sich bei der Urlaubsplanung voll und ganz an ihrem Vorgesetzten orientieren. Doch warum eigentlich? Denkt ihr, dass ihr euch langweilt, wenn euer Chef nicht da ist? Denn selbst, wenn dies wirklich der Fall ist (wovon ich aber nicht ausgehe - immerhin habt ihr als Sekretärinnen doch auch genug zu tun, wenn der Chef ausgeflogen ist), solltet ihr auf jeden Fall im Büro die Stellung halten, wenn euer Vorgesetzter Urlaub hat! Warum? Das verrate ich euch hier: 

1. Ihr könnt die Zeit nutzen, um euch selbst zu erholen

Wenn der Chef nicht im Haus ist, geht es bei den meisten Sekretärinnen und Assistentinnen etwas ruhiger und entspannter zu. Nutzt das für euch! Kümmert euch um euch selbst und erholt euch von den stressigen Zeiten, indem ihr etwas später als sonst zur Arbeit kommt und etwas früher geht. So könnt ihr auch gleich lästige Überstunden abbauen und die Zeit außerhalb des Büros sinnvoll nutzen, z. B. um Sport* zu machen oder sich an den See zu legen.

2. Büromaterial prüfen

Das Sommerloch eignet sich hervorragend dafür, Vorräte an Büromaterial* zu prüfen und gegebenenfalls nachzubestellen. Dann müsst ihr dies nicht in stressigen Zeiten hektisch nebenbei tun. 

3. Geräte auf Funktionsfähigkeit testen

Jetzt ist ebenfalls die Zeit, um streikende Geräte zu reparieren (lassen) oder diese durch ein Neues zu ersetzen. Drucker* könnt ihr auf- bzw. nachfüllen mit Papier* und eventuell neuen Druckerpatronen.

4. Liegengebliebene To Do's abarbeiten

Es gibt immer mal unwichtigere Sachen, die im Alltagsgeschäft liegen bleiben. Diese müssen aber durchaus auch abgearbeitet werden - jetzt ist die Chance dafür!

5. Vorarbeiten

Wenn ihr wisst, dass in den nächsten zwei/drei Monaten ein größeres Projekt ansteht: Warum nicht die Leerlaufphase zum Vorarbeiten nutzen (sofern möglich)? Dann nutzt ihr eure Zeit sinnvoll und habt später mehr Zeit für euer Projekt!

6. Aufräumen, aufräumen, aufräumen

Die Zeit, in der euer Chef im Urlaub weilt, eignet sich hervorragend für einen "Frühjahrsputz": Sortiert eure und seine Papiere, schmeißt alte Notizzettel weg, erledigt die Ablage und aktualisiert bei dieser Gelegenheit auch gleich noch die Ordner*.

7. PC reinigen

Auch euer Computer* freut sich bestimmt über einen Frühjahrsputz. Löscht alte Dateien (oder, wenn nötig, archiviert sie) und bringt Ordnung in eure digitale Ablage. Wenn es zu chaotisch ist, könnt ihr ja gleich noch eine neue Ordnerstruktur erstellen?!

8. Horizont erweitern

Wer die ruhigere Zeit nicht zum Aufräumen nutzen will, kann anstatt dessen etwas für sich selbst tun und seinen Horizont erweitern. Auf der Arbeit ist das Vielfach möglich: Schaut bei Kollegen über die Schulter oder schnuppert in eine andere Abteilung. Wer anderen nicht zur Last fallen will, kann sich auch selbst etwas beibringen, z. B. verschiedene Excel*-Funktionen. Im Internet (und natürlich auch hier im Blog!) gibt es dazu massenhaft Tutorials!

Dies war der letzte Teil meiner "Urlaub Spezial"-Artikelserie. Ich hoffe, ihr konntet einiges für euren Berufsalltag mitnehmen und dass das Lesen euch genauso viel Spaß gemacht hat wie mir das Schreiben! :) 

Womit füllt ihr die ruhigere Zeit, wenn euer Chef im Urlaub ist?

Die Artikelserie

In der Artikelserie "Urlaub Spezial" zeige ich euch Tipps und Tricks, wie ihr entspannt in den Urlaub startet, währenddessen nicht an die Arbeit denkt und wie ihr euch in der Zeit danach die Erholung möglichst lange beibehaltet. Hier seht ihr alle Teile der Artikelserie:

1) Reif für den Urlaub? Diese Anzeichen verraten es euch! 

2) Rechtliche Fakten rund ums Thema Urlaub

3) So startet ihr entspannt in den Urlaub

4) So macht ihr WIRKLICH Urlaub - und lasst die Gedanken an die Arbeit im Büro! 

5) Die ersten Tage nach dem Urlaub - so bleibt ihr entspannt

6) Kein Urlaub? So holt ihr euch das Feeling trotzdem in den Berufsalltag

7) Warum ihr unbedingt im Büro sein solltet, wenn euer Chef Urlaub hat (dieser Artikel)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0