Weiterbildung "hautnah": Mein Sieg über die Betriebswirtschaft und mein erster Durchhänger

Weiterbildung hautnah

So langsam kommt meine Fern-Weiterbildung zum IHK-geprüften Eventmanager bei der SGD richtig ins Rollen. Die ersten drei Hefte sind geschafft, und auch ein Ende meiner eher ungeliebten Betriebswirtschaft ist in Sicht.

Im heutigen Artikel berichte ich euch nicht nur, was aus den letzten beiden Einsendeaufgaben geworden ist, sondern auch, wie es mir mit dem letzten BWL-Heft ergangen ist und was mir während der Bearbeitung des Projektmanagement-Teils passiert ist. 

Die Einsendeaufgaben der letzten beiden Hefte

Wir erinnern uns: Die letzten beiden Hefte drehten sich um Betriebswirtschaft (mit der ich immer noch keine Blutsbrüderschaft geschlossen habe!). Bei den Grundlagen bearbeitete ich die Einsendeaufgabe anscheinend nicht ausführlich genug; zwar beantwortete ich alle Fragen praktisch richtig, doch der Fernlehrerin fehlte immernoch das "letzte Quäntchen". Zwar ärgere ich mich über meine Nachlässigkeit, andererseits wurde die Arbeit trotzdem mit einer guten Note 2 bewertet. Von daher: Abhaken und weitermachen!

An die Einsendeaufgabe zum Thema Produktions- und Kostentheorie erinnert ihr euch noch bestimmt: Ich tat mir damit unglaublich schwer und brauchte auch verhältnismäßig lange dafür. Doch die Quälerei hat sich definitiv gelohnt! Ich bekam eine 1 :).

 

Die Korrektur bei diesen beiden Heften konnte unterschiedlicher nicht sein. Während ich bei "Betriebswirtschaftliche Grundlagen" fast zwei Wochen auf die Antwort warten musste (die Fernlehrerin entschuldigte sich jedoch auch dafür; eventuell war sie ja im Urlaub?!), kam die Korrektur für das zweite betriebswirtschaftliche Heft innerhalb eines Tages. Doch auch, wenn das wahnsinnig schnell ging - das war eine wirklich schreckliche Korrektur. Denn nicht meine Einsendeaufgabe an sich wurde korrigiert, ich bekam anstatt dessen eine Art Musterlösung geschickt. Daneben standen zwar meine erreichten Punkte, doch korrigieren musste ich mich schlussendlich selbst. Somit beschäftigte ich mich zwar nochmal mit dem Stoff, doch richtig "glücklich" bin ich mit dieser Vorgehensweise nicht. Da bleibt nur zu hoffen, dass sich das nicht wiederholt!

Das Ende naht: Das dritte und letzte BWL-Heft

"Juhu! Nur noch ein Heft, dann bin ich mit Betriebswirtschaft fertig!" Dieses Hochgefühl machte sich in mir breit, als ich das Heft "Betriebliche Funktionsbereiche" aufschlug. Hier drehen sich die Themen um die Unternehmensführung (Führungsentscheidungen, -prinzipien, -instrumente, -prozess, usw.), Produktions- und Materialwirtschaft, Absatzwirtschaft (also Marketing) und Personalwirtschaft. Ich weiß nicht, ob die Freude auf das nahende Ende mich so beflügelt hat oder ob ich einfach nur eine gute Woche hatte, aber ich bearbeitete das gesamte Heft in sagenhaften drei Tagen! Unglücklicherweise verlor ich mit der letzten Seite aber diese Flügel und benötigte für meine Zusammenfassung sogar länger als für das Durcharbeiten des Lernheftes (und zwar eine ganze Woche). Doch dafür kam ich ziemlich gut mit der Einsendeaufgabe voran. 

Projektmanagement: Mein erster richtiger Durchhänger

In einem Fernstudium kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem ihr euren Lernplan verwerft und lieber den Spätsommer bei einem Glas Hugo* genießt. Genau das ist mir beim fünften Heft passiert. Nicht, dass Projektmanagement wahnsinnig langweilig oder uninteressant wäre, doch das wunderschöne Wetter am Ende eines eher durchwachsenen Sommers hatte einfach die besseren Argumente :). Und so geschah es, dass ich eine komplette Woche meine Unterlagen nicht mal von Weitem anschaute. Am Wochenende plagte mich dann das schlechte Gewissen dermaßen, dass ich mich Montagmorgen noch vor der Arbeit für eine Stunde hinsetzte und ganze 20 Seiten durcharbeitete. Daraufhin war ich wieder "in der Spur" und meine Lerngewohnheiten setzten sich zum Glück wieder fort. Die Einsendeaufgabe brachte mich etwas ins Straucheln, da es diesmal 10 Aufgaben mit je 10 Punkten gab. Das heißt in meiner Logik, dass jede Aufgabe mit ungefähr der gleichen Länge und Tiefe beantwortet werden sollte. Doch während ich bei den einen Fragestellungen praktisch eine ganze Seite schreiben konnte, fiel mir bei den anderen Fragen kaum zwei Sätze ein. Was schlussendlich dabei herausgekommen ist, erfahrt ihr wie immer im nächsten Artikel! 

Die Artikelserie

In dieser Weiterbildungs-Artikelserie berichte ich euch "hautnah" über mein Fernstudium bei der SGD zum Eventmanager.

Viel Spaß beim Lesen und Mitfiebern!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0