Weiterbildung "hautnah": Die ersten zwei Lernhefte

Weiterbildung "hautnah"

Nachdem ich mein Startpaket zum SGD-Lehrgang Eventmanagement erhalten habe (was dort enthalten war, könnt ihr hier nachlesen), kann es auch schon direkt losgehen. Die erste zwei Hefte, die ich im heutigen Artikel vorstelle, sind das Begleitheft sowie das Lernheft "Lern- und Arbeitsmethodik".

Das Begleitheft

Eventmangement - Begleitheft

Das Begleitheft ist schnell erklärt: Dieses dient als Übersicht über den Lehrgang (inkl. einer Aufstellung mit allen Kursinhalten sowie welche Hefte in welchem Studienmonat bearbeitet werden), liefert aber auch nochmal nähere Infos zum Ablauf des Webinars sowie des Präsenzseminars am Ende des Kurses. Der Online-Campus waveLearn wird kurz angeschnitten, nähere Infos dazu findet ihr aber im mitgelieferten "Wegweiser" (und ich werde euch in den nächsten Artikeln natürlich auch noch darüber berichten). Im nächsten Teil wird erläutert, wie die Einsendeaufgaben bearbeitet werden sollen. Und zu guter Letzt liefert die SGD einige Tipps zum selbstorganisierten Lernen. Wie ihr also seht, ist dieses Heft lediglich "Nice to have" - wer sich das Lesen sparen will, kann das ohne Reue tun.

Das erste Lernheft

Ans "Eingemachte" geht es dann im zweiten Heft, welches das erste Lernheft darstellt (sprich, nachdem ihr den Stoff durchgearbeitet habt, müsst ihr eine Einsendeaufgabe verschicken). Hier geht es noch nicht um das eigentliche Thema Eventmanagement, sondern um "Lern- und Arbeitsmethodik". 

 

Jeder, der bereits eine Weiterbildung gemacht hat (egal, ob im Fern- oder im Präsenzlehrgang), wird dieses Heft in "Nullkommanix" durchgearbeitet haben - trotz der knackigen 103 Seiten steht hier nicht viel Neues drin. Es ist jedoch eine gute Zusammenfassung über Lerntechniken/-methoden, Selbst- und Zeitmanagement. (Auch ich habe schon einige Artikel zu diesen Themen verfasst. Wenn ihr diese nochmal lesen wollt, klickt hier oder hier.) Die letzten zwei Kapitel widmen sich Rede- und Präsentationstechniken sowie Prüfungen bzw. die Vorbereitung darauf. 

 

Ich habe ja bereits einige Weiterbildungen auf meinem Konto. Dementsprechend simpel war für mich auch die Einsendeaufgabe. Sechs Fragen werden gestellt, insgesamt gibt es 100 Punkte (was bei allen Einsendeaufgaben der Fall ist). Gefragt wurde beispielsweise, welche Arten von Lerntypen es gibt und zu welchem Lerntyp man sich selbst zählt. Wie viele Punkte ich auf meine Lösungen bekommen habe, verrate ich euch in einem der nächsten Artikel.

 

Von der SGD aus ist geplant, dass ihr das Heft "Lern- und Arbeitsmethodik" zusammen mit zwei weiteren im ersten Monat bearbeitet. Der Einstieg mit dem Thema Lernen ist sinnvoll und logisch, und auch wenn das Heft sehr dick erscheint, werdet ihr es doch schnell durcharbeiten können. Ich habe es nicht Wort für Wort durchgelesen (da schon vieles bekannt war), und an einem Wochenende fertig gehabt. Doch auch ohne Vorkenntnisse über gängige Selbst- und Zeitmanagementmethoden werdet ihr das Heft in gut einer Woche behandelt haben. 

Wie es weitergeht

Die weiteren zwei Hefte, die im ersten Lernmonat bearbeitet werden sollen, befassen sich mit betriebwirtschaftlichen Themen. Zum einen geht es um Grundlagen (Wirtschaftsordnung, Arten von Betrieben, Rechtsformen, etc.), im nächsten Heft dreht sich alles um Produktions- und Kostentheorie. Mehr zu diesen Themen und natürlich zu den Einsendeaufgaben lest ihr dann im nächsten Artikel!

Falls ihr auch gerade ein Fernstudium begonnen habt: Wie ist euch der Start gelungen?

Die Artikelserie

In dieser Weiterbildungs-Artikelserie berichte ich euch "hautnah" über mein Fernstudium bei der SGD zum Eventmanager. Viel Spaß beim Lesen und Mitfiebern! :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0