Test: Fernschule vs. Präsenzunterricht - welches ist die bessere Weiterbildung?

Buch
Bild von Pixabay; Fotograf: kimheimbuch01

Damit ich beruflich vorankomme, habe ich diverse Weiterbildungen absolviert. Nicht nur bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) im Präsenzunterricht, sondern auch bei der Fernschule ILS, wo man praktisch auf sich allein gestellt ist.

Vor- und Nachteile dieser beiden Weiterbildungsformen habe ich für euch in diesem Artikel zusammengefasst:

Vorteile IHK

  • anerkannte Prüfungen/Abschlüsse
  • erfahrene Dozenten, die auch Beispiele aus der realen Geschäftswelt mit einbringen
  • Networking
  • gemeinsames Lernen
  • vielfältige Methoden (Gruppenarbeit, Rollenspiele, Vorträge, usw.)
  • direktes Fragen/Diskutieren möglich

Vorteile ILS

  • lernen wo, wann und wie schnell man will
  • Zeit-/Kostenersparnis, da der Anfahrtsweg wegfällt
  • lernen unabhängig von beruflicher Arbeitszeit (sehr praktisch für Schichtarbeiter!)
  • Ansprechpartner sind praktisch jederzeit greifbar
  • Probemonat; wem der Lehrgang doch nicht zusagt, kann innerhalb von vier Wochen die Lernmaterialien wieder zurückschicken

Nachteile IHK

  • festgesetzte Zeiten
  • teilweise sehr große Gruppen (gerade bei "angesagten" Kursen wie Wirtschaftsfachwirt sitzen oftmals 20 und mehr Leute im Kurs)
  • nicht alle Dozenten können ihr Wissen verständlich weitergeben
  • Samstagsunterricht erfordert viel Disziplin
  • Samstagsunterricht ist sehr lange; Konzentration lässt irgendwann nach

Nachteile ILS

  • man muss viel lesen
  • teilweise teurer als IHK-Lehrgänge
  • Abschlüsse sind nicht in dem Maße von Unternehmen anerkannt wie z. B. IHK-Abschlüsse, da man die Lösungen der Einsendeaufgaben teilweise im Internet kaufen kann
  • hohe Disziplin notwendig; man muss sich selbst immer wieder neu motivieren!
  • dauert in der Regel länger, da man nicht auf feste Prüfungstermine hinarbeitet
  • Vernachlässigung von Partner, Familie, Freunde und Freizeit
  • bei Fremdsprachenkursen: keine gesprochene Sprache

Wie ihr seht, haben beide Formen der Weiterbildung Vor- und Nachteile. Für welche Weiterbildungsart ihr euch entscheidet, müsst ihr schlussendlich selbst entscheiden! Ich hoffe aber, ich konnte euch ein paar Anhaltspunkte geben.

Habt ihr auch bereits Kurse bei der IHK und/oder einer Fernschule belegt? Wie waren eure Erfahrungen damit?

Das könnte euch auch interessieren ...

Aus der Kategorie Weiterbildung:

Artikel "Weiterbildungen im Alltag"

Artikel "MOOCs - online Kurse belegen"

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Stefanie (Mittwoch, 04 April 2018 13:53)

    Hallo Anja,

    welche Weiterbildungen hast du absolviert und was war gut/schlecht? Überlege aktuell, ob ich den Wirtschaftsfachwirt bei der IHK beginne. Hast du da Erfahrungen? Wie anerkannt ist so ein Fachwirt, inbesondere da doch heute jeder einen Bachelor hat...?!

    Viele Grüße
    Steffi

  • #2

    Anja (Mittwoch, 04 April 2018 15:01)

    Hallo Steffi,

    ich habe bei der IHK die Weiterbildungen zur Managementsassistentin, zur internationalen Managementsassistentin und zum Social Media Manager gemacht. Die IHK-Weiterbildungen sind bei den Unternehmen sehr beliebt und auch anerkannt, während Weiterbildungen von Fernschulen oftmals noch kritisch beäugt werden.
    Mit dem Wirtschaftsfachwirt kannst du meiner Meinung nach nichts falsch machen. Du schaffst dir damit eine solide Grundlage!
    Ich wünsche dir viel Erfolg dabei :)

    Viele Grüße

    Anja