Selbst-/Zeitmanagement: Eine Übersicht über Methoden und Techniken

Zeit
Bild von Pixabay; Fotograf: closa

In den kommenden Artikeln bringe ich euch verschiedene Methoden und Techniken zum Thema Selbst- bzw. Zeitmanagement näher. Ich habe davon nicht nur in meinen Weiterbildungslehrgängen gehört, sondern habe auch alle vorgestellten Prinzipien selbst getestet. Meine Erkenntnisse möchte ich natürlich mit euch teilen! Hier eine Übersicht mit einem kurzen Anriss, was euch erwartet:

  • Eisenhower-Prinzip
    Mit diesem Prinzip soll man Aufgaben in vier Kategorien einordnen, die das Dringende und Wichtige vom Nebensächlichen unterscheiden. Ob das praktikabel ist?

  • ALPEN-Methode
    Nein, hier geht es nicht um Wandern und Skifahren. Mit dieser Methode soll man seine Tagesaufgaben besser strukturieren können. Ob Theorie und Praxis im Einklang sind, schaue ich mir genauer an.

  • Pomodoro-Technik
    25 Minuten voll und ganz auf eine Sache konzentrieren - kann das funktionieren?

  • ABC-Analyse
    Hiermit erhält jede Aufgabe eine Priorität. Die Analyse hört sich simpel an; ob sie das auch ist, zeige ich euch!

  • Pareto-Prinzip
    Auch 80/20-Regel genannt, soll dieses Prinzip helfen, mehr Aufgaben in kürzerer Zeit zu schaffen. Klappt das?

  • Getting Things Done
    Der viel zitierte Ansatz von David Allen soll "belastungsfreies" Arbeiten ermöglichen. Wir werden sehen!

  • SMART-Methode
    Vor allem im Projektmanagement wird diese Methode gerne angewandt. Ob das auch etwas für uns als Assistentinnen und Sekretärinnen ist?

  • Und zum Abschluss gibt es noch einen Artikel über eher unbekannte Methoden (z. B. AMORE und MAGIE) - lasst euch überraschen :)

Wollt ihr noch andere Selbst- und Zeitmanagementstechniken unter die Lupe genommen haben?

tonerpartner24_468x60px

Kommentar schreiben

Kommentare: 0